Briefkopf erstellen

Wie erstelle ich einen sauberen Briefkopf?Eine häufig gestellte Frage, die sich sowohl Unternehmer als auch Privatleute stellen, wenn es darum geht einen wichtigen Brief zu verfassen, oder einen neuen Briefkopf für den Geschäftsbrief zu erstellen. Word ist der Defakto-Standard für die Erstellung von Dokumenten von der Kurznotiz bis zur wissenschaftlichen Publikation. Damit ist Word universell einsetzbar - auch für die Erstellung von Briefköpfen. Auf dieser Seite finden Sie eine Word-Vorlage um Download, die sie kostenlos und frei verwenden können.


Aufbau und Anordnung des Briefkopfes


Gerade für Unternehmen bringt die Brieferstellung mit Word einige Probleme mit sich.Spezielle Profilösungen wie schnippbrief fahren mit DIN-Brief-Editor und zentraler Archivierung aller Briefe einen besseren Ansatz.


Aufbau und Anordnung des Briefkopfes


Ein Briefkopf besteht aus verschiedenen Bausteinen, die je nach Geschmack unterschiedlich angeordnet werden können. Dies heisst natürlich nicht, dass es kein Regelwerk zum Aufbau und Layout von Briefkopf und Vorlagen gibt. Die deutsche Industrienorm beschreibt in der DIN 5008 den genauen Aufbau eines Briefes (lesen Sie hierzu auch den Artikel zur DIN 5008). Sich an diese zu halten ist ratsam, denn sie definiert Seitenabstände, Briefkopf, Kopfzeile, Fusszeile, Textbreite etc. so, dass der entstehende Briefe passgenau in einen Briefumschlag passt und relevante Informationen entsprechend im Umschlagsfenster sichtbar bleiben.

Der Absender

Der Briefkopf sollte den vollen Namen, die Anschrift und die Kontaktdaten der Person oder des Unternehmens (bei Geschäftsbriefe) enthalten. Bei Unternehmen ist es zudem gängig, entsprechende Kontaktdaten aufzunehmen. Hierzu zählen bspw. Email-Adresse, Telefonnummer und Faxnummer. Auch ist es beim erstellen von Briefköpfen geschäftlicher Natur ratsam die s.g. Corporate Identity, kurz CI einzuhalten. Sie beschreibt die Farbewelt, Schriftart und Logo der Firma und sollte über alle Briefe hinweg ähnlich gleich aussehen. Inhaltlich sollte der erstellte Briefkopf folgende Informationen enthalten:

  • Name des Unternehmens
  • Logo des Unternehmens
  • Webseite des Unternehmens
  • Name des Ansprechpartners

Der Empfänger

Die Adresse des Empfängers sollte beim erstellen des Briefkopfes so angeordnet werden, dass die Adresse beim Falten des Blattes anhand der Falzmarken im Fenster des Umschlags sichtbar ist.


Individualisierung Ihres Briefkopfes


Über Stilmittel wie Schriftfarbe, Schriftart und Schriftgröße haben Sie einfache Möglichkeiten den erstellten Briefkopf zu formatieren und an Ihr gewünschtes Erscheinungsbild anzupassen. Für Geschäftsbriefe sollten jedoch dringend die in der DIN 5008 beschriebenen Regeln eingehalten werden. Die einfachste Möglichkeit ohne allzu ausuferende Formatierung einen erstellten Briefkopf zu individualsieren, ist die Platzierung eines Logos.