Absage Bewerbung


Definition: Absage auf eine Bewerbung


Ein Absageschreiben benachrichtigt den Bewerber darüber, dass seiner Bewerbung eine Absage erteilt wurde. Entweder entspricht er nicht dem Anforderungsprofil der Stellenausschreibung oder seine Bewerbungsmappe inklusive Bewerbungsschreiben und Lebenslauf waren nicht überzeugend genug für ein Vorstellungsgespräch. Dementsprechend wird dem Kandidaten mit diesem Brief signalisiert, dass er keine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhält.


Muster bzw. Vorlage Absage auf eine Bewerbung


Nutzen Sie dieses Muster zur Absage auf eine Bewerbung als Vorlage zur freien Verwendung in Ihrem Unternehmen. Mit der schnippbrief Software können Sie in kürzester Zeit personalisiert und im Unternehmens Corporate Identity Zusagen oder Absagen an die jeweiligen Bewerber verschicken.

Funktion: Absage auf eine Bewerbung

  • Bewerber darüber informieren, dass kein Interesse seitens der Firma eine Einstellung betreffend besteht
  • Keine Einladung des Bewerbers durch den Arbeitgeber zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch

Hinweise zur Absage von Bewerbungen


Auch bei der Absage von BewerberInnen sollten Sie als Unternehmen auf professionelles Auftreten achten. BewerberInnen haben oftmals viel Zeit und Mühe in ihre Bewerbung investiert. Danken Sie daher den BewerberInnen für die eingegangene Bewerbung. Die Absage sollte höflich formuliert sein und gleichzeitig direkt zum Punkt kommen.


Grund der Absage


Für BewerberInnen ist es meist hilfreich einen Grund für die Absage zu erhalten.

Als Arbeitgeber müssen Sie auf die Einhaltung des Allgemeinen Gleichstellungsgesetzes(AGG) achten: Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen. §3 Abs. 1 nennt zudem Schwangerschaft und Mutterschaft als Gründe für Benachteiligung.

Fühlt sich der oder die BewerberIn durch eine zugegangene Absage benachteiligt und kann Indizien eines Verstoßes gegen das AGG vorweisen, liegt die Beweislast bei Ihnen (vgl. §22).

Im Zweifel kann ein neutraler Grund gewählt werden oder auf die Angabe eines konkreten Grundes für die Absage verzichtet werden.


Erneute Bewerbung


Müssen Sie BewerberInnen absagen, obwohl deren Qualifikationen für Ihr Unternehmen aktuell oder zukünftig interessant wären? Teilen Sie es den Bewerbern mit. Sie können anbieten die Bewerbungsunterlagen für einen bestimmten Zeitraum zu behalten. Alternativ können Sie den BewerberInnen anbieten sich zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu bewerben.


Ähnliche Vorlagen


  • Absage einer Bewerbung nach dem Vorstellungsgespräch
  • Zusage auf eine Bewerbung
  • Einladung zum Vorstellungsgespräch